Wichtige Informationen

Die Jahreshauptversammlung der Jägerschaft Aurich findet am 25. April 2024, ab 19 Uhr, im Hotel Alte Schmiede, Esenser Straße 295, in Aurich-Middels statt.

Die Jahreshauptversammlung unseres Hegerings Südbrookmerland ist am 26. April 2024 im Gasthof Thun in Moorhusen. Details hierzu folgen mit gesonderter Info.


Weidmannsheil
Alwin Bennmann


Willkommen

Herzlich Willkommen auf den Internetseiten des Hegerings Südbrookmerland. Wir möchten auf diesen Seiten zum einen den Mitgliedern des Hegerings die Möglichkeit bieten, sich über Neuigkeiten und aktuelle Termine zu informieren. Zum anderen erhalten Besucher Informationen und Wissenswertes über die Arbeit und Aufgaben unseres Hegerings. Stöbern Sie einfach durch die Seiten! Wir hoffen, dass Sie die gewünschten Informationen über unseren Hegering und unsere Arbeit und Passion finden. Wenn Sie darüber hinaus gehende Fragen, Anregungen oder Wünsche haben, sind wir gern persönlich für Sie da.

Paradigma

“Die Natur betrügt uns nie”
Menschen haben ein großes Erbe angetreten, das es zu schützen und bewahren gilt.
Wir vom Hegering Sübrookmerland sind uns dessen bewusst und schützen und bewahren unsere Natur nach bestem Wissen, Gewissen und aktuellsten Ausbildungs- und Weiterbildungsstandards.Integrität sowie Achtung vor der Natur und den Geschöpfen darin ist unabdingbarer Bestandteil unserer Vereinigung. Sie sind herzlich eingeladen, uns zu besuchen, hier oder bei unseren Veranstaltungen.

Hegering Südbrookmerland

Wolfs-Positionspapier „Auricher-Erklärung“ vorgestellt und unterzeichnet
Simon Grootes, Bezirksvorsitzender der Jägerschaften im Bezirk Ostfriesland (3. v. l.) und der stellv. Bezirksvorsitzende Gernold Lengert (4. v. l.) mit weiteren Unterzeichnern der „Auricher Erklärung“ . (Foto: Cord Dreyer)

Am Donnerstag, 6. April 2023 haben die zehn Küstenjägerschaften der Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. (LJN) und die Landesjägerschaft Bremen in Aurich ein gemeinsames Positionspapier zum Wolf vorgestellt und unterzeichnet. Neben den Jägerschaften Aurich, Emden, Friesland Wilhelmshaven, Leer, Norden, Wittmund, Wesermarsch Hadeln-Cuxhaven, Stade, Wesermünde–Bremerhaven und der Landesjägerschaft Bremen e.V. hat auch die Landesjägerschaft Niedersachsen e.V. das Papier unterzeichnet.

„Über Generationen, wenn nicht gar Jahrhunderte hatte die Deichsicherheit oberste Priorität an der Deutschen Nordseeküste. Diese Grundhaltung wird derzeit von Artenschutzzielen – hier speziell Wolfsschutz – in Frage gestellt“, so Simon Grootes, Bezirksvorsitzender der Jägerschaften im Bezirk Ostfriesland und Vorsitzender der Jägerschaft Wittmund.

Diese fordern in ihrem Positionspapier von den regionalen Bundes- und Landtagsabgeordneten ein, sich an der Küste für die optimale Pflege der Deiche über das Nutztier Schaf einzusetzen und damit für den maximalen Schutz von Hab und Gut und im Extremfall das Leben von 1,1 Mio. Niedersachsen und 680.000 Bremern, die darauf vertrauen, dass die maximale Sicherheit und Qualität der Deiche gewährleistet wird. Die internationalen Schutzbemühungen – z.B. über die FFH-Richtlinie der Europäischen Union – haben dazu geführt, dass der westeuropäische Wolf weder in Deutschland noch in Niedersachsen in seinem Bestand gefährdet ist, im Gegenteil.

Zitat

Über Generationen, wenn nicht gar Jahrhunderte, hatte die Deichsicherheit oberste Priorität an der Deutschen Nordseeküste. Diese Grundhaltung wird derzeit von Artenschutzzielen – hier speziell Wolfsschutz – in Frage gestellt“

Simon Grootes, Bezirksvorsitzender der Jägerschaften in Ostfriesland

Darüber hinaus wird in den klassischen küstennahen Grünlandgebieten die Anwesenheit von territorialen Rudeln dem politischen Ziel „Weidehaltung“ entgegenstehen und damit zu einem weiteren Rückgang der Weidetierhaltung und dem damit verbundenen Verlust von Lebensraum und Artenvielfalt Vorschub leisten.

„Wir appellieren an die regionalen Abgeordneten sich ihrer besonderen Verantwortung zu stellen und auf die Umsetzung der Vereinbarung des Koalitionsvertrags in Bund und Land, für ein europarechtskonformes, regional differenziertes Bestandsmanagement zu pochen”, ergänzt der Stellv. Bezirksvorsitzende (Jägerschaft Aurich), Gernold Lengert.

Hier kann das Positionspapier „Auricher Erklärung“ heruntergeladen werden (PDF-Format).

Bleischrot über Feuchtgebieten verboten

Am 16. Februar 2023 ist die REACH–Verordnung zum Verbot von Bleischrot über Feuchtgebieten in allen EU- Ländern in Kraft getreten. 

In Feuchtgebieten und im Umkreis von 100 Metern ist es verboten, Schrotmunition mit einem Bleigehalt ab 1 % zu verschießen oder solche Munition während des Schießens in Feuchtgebieten oder auf dem Weg zum Schießen in Feuchtgebieten mitzuführen. Es ist keine weitere Umsetzung durch die Mitgliedsstaaten erforderlich. Das Verbot gilt unmittelbar EU-weit.

Nähere Informationen der Landesjägerschaft gibt es hier, eine Stellungnahme des Deutschen Jagdverbandes kann hier eingesehen werden.  

Jagd- und Schützenverbände gegen pauschale Verurteilungen und Verbote

Das Forum Waffenrecht und die ihm angeschlossenen Verbände lehnen alle Arten von Extremismus kategorisch ab. Wer das Grundgesetz nicht achte, finde bei Schießsportlern und Jägern keine Gemeinschaft, heißt es seitens des Jagdverbandes. Jedoch wenden sich die Verbände gegen weitere Verschärfungen des Waffenrechts ohne faktenbasierte Grundlagen und eine Diskriminierung der Mitglieder. Bericht (externer Link: Deutscher Jagdverband)

Jagd- und Schonzeiten in Niedersachsen

Während der Schonzeit ist der Fang und die Tötung von Wild, das dem Jagdgesetz unterstellt ist, verboten. Artenspezifisch unterscheiden sich dabei die für Geburt und Aufzucht der Jungtiere festgelegte Schonzeit, die nicht zwangsläufig für beide Elterntiere gelten muss.
Die Jagdzeiten und Schonzeiten sind in einer Bundesverordnung bzw. in den Jagdzeitenverordnungen der Bundesländer festgelegt.

Hier findet Ihr die aktuellen Jagd- und Schonzeiten für Niedersachsen.

Wir wünschen allen Waidgesellinnen und Waidgesellen für die bevorstehende Jagdzeit guten Anblick und herzliches Waidmannsheil.

Alwin Bennmann

(Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der aufgeführten Daten zu „Jagdzeiten und Schonzeiten Niedersachsen“ übernimmt der Hegering keine Gewähr).